Deutsch English
ROTATIONSSTANZE
RS 550

Die Rotationsstanze ist vielfältig einsetzbar

Diese Maschine bietet eine breite Paletten von Anwendungsmöglichkeiten. Sie reicht von Konturstanzungen an Papier und Karton bis ca. 0,6 mm Materialstärke über die Faltschachtelherstellung in kleinen Auflagen bis hin zu vollflächigen Prägearbeiten – das alles als Bestandteil einer Produktionslinie oder als Soloanwendung mit bedarfsgerecht zugeschnittenen Anlegersystemen.

Die Rotationsstanze garantiert höchste Präzision mit absolut identischen Einzelnutzen

Rotationsstanze RS550

 

Das Zurichten der Stanzform entfällt

Einer der wesentlichen Vorteile der zum Einsatz kommenden Stanztechnik erschließt sich dem Betrachter oft erst auf den zweiten Blick. Durch die hohe Präzision des Stanzwerkes und der Werkzeuge von Kocher+Beck, die Höhentoleranz der Werkzeuge beträgt 0,003 mm, entfällt die Zurichtung der Stanzform. Dies, und der Umstand, dass die Stanzform einfach auf den Magnetzylinder aufgelegt und nicht gespannt wird, reduziert den Zeitaufwand für den Formwechsel gegenüber einer Flachbettlösung wesentlich.

Ausbrecheinrichtung der RS550

Sehr geringe Werkzeugkosten

Bei der Formherstellung wird die Stanzkontur aus einem Stahlblech herausgeätzt und -gefräst. Dieses Verfahren erlaubt die Herstellung filigranster Konturen und absolut identischer Einzelnutzen. Trotz dieses hohen Aufwands liegen die Werkzeugkosten im gleichen Bereich wie für einen vergleichbaren Bandstahlschnitt und die Werkzeuge sind kurzfristig verfügbar.

Schnelle Amortisation

Gegenüber dem Stanzen mit Stanzblechen in der Offsetmaschine bietet die RS 550 ebenfalls Vorteile. So muss zum Stanzen kein teures Druck- oder Lackwerk blockiert werden und die Druckmaschine kann mit voller Leistung das tun, was sie am besten kann: drucken. Darüber hinaus kann in den meisten Fällen auf störende Haltepunkte verzichtet werden, was die Produkte optisch ansprechender macht und den Staubanfall in der weiteren Verarbeitung reduziert.

NACH OBEN

E-Mail

Deutsch English